Freie Energie - 2

 Energie zum Nulltarif

 

Räder, die sich ohne Grund endlos drehen.
Geräte aus Spulen und Magneten,
die ein ganzes Wohnhaus mit Strom versorgen.
Energie aus dem Nichts, ohne Brennstoff und
ohne Spätfolgen für unsere Umwelt.
Was steckt hinter den Berichten über die Maschinen, die seit hundert Jahren immer wieder durch die Presse geistern?
Läßt sich mit wenigen billigen Bauteilen aus dem nächsten Elektronikladen eine Schaltung bauen, die freie Energie liefert?


Mehrere Erfinder fanden bereits die entscheidende technische Lösung. Nur ein einfacher Konverter wäre notwendig, um an jedem Ort der Erde kostenlos Elektroenergie zu gewinnen, aus dem uns umgebenden Gravitationsfeld des Kosmos, von jedem Bürger, in beliebigem Umfang.
Dieser technische Weg wird seit wenigstens 70 Jahren verleugnet, denn das wäre das Ende der bisherigen Energieerzeugungsmethoden, das Ende fast aller Umweltprobleme, aber auch das Aus für hohe Profite.


Was wir Energieerzeugung nennen, ist in Wahrheit nichts anderes, als die Umwandlung bereits vorhandener Energie in eine andere, für uns nutzbare Form. Üblicherweise endet dieser Vorgang letztlich in der Umsetzung der verschiedenen Energieformen in Wärme.
Dabei geht auch keinerlei Energie verloren, denn Wärme ist wiederum nur eine der vielen Energieformen – sie wird lediglich an die Umwelt abgegeben.
Und wenn wir es ganz genau nehmen, gibt es in der Tat nur eine einzige Energieform:

GRAVITATION

 


 

Quelle:  Buch: Freie Energie von Nikola Tesla von Michaels-Verlag

Der Text wurde inhaltlich stark modifiziert, zeigt weder die Ansicht, Meinung oder Wissensstand des Betreibers und ist nicht aktuell und muss nicht der Wahrheit entsprechen.


 

Newsletter

Mit Absenden dieses Formulars bestätige ich, dass ich die Nutzungsbedingungen gelesen und die Datenschutzerklaerung akzeptiert habe.